Samstag, 28. Oktober 2017

Das große Herbst-ABC - G und H - Leuchtnasen-Gespenster zu Halloween

Das große Herbst-ABC


G, H - Leuchtnasen-Gespenster für Halloween

Halloween steht vor der Tür und somit bald auch viele kleine und große als Gespenster, Hexen und Vampire verkleidete Kinder, die "Süßes oder Saures" rufen. Besser, man hat ein paar Süßigkeiten im Haus!

Ich habe heute ein DIY für eine schöne und lustige Leuchtnasen-Gespenster-Girlande. Diese könnt ihr dann als Begrüßung für die kleinen Halloween-Fans an die Haustüre hängen.



Ihr braucht hierfür folgende Materialien:

 
5 LED-Teelichter
weißes oder buntes (je nach Belieben) Tonpapier
Heißklebepistole oder starken Kleber
Scheren (am Besten normale Schere und Nagelschere)
10 kleine Knöpfe
dünnes und dickes Stoff-Geschenkband in einer Farbe eurer Wahl
Roten und schwarzen Filzstift oder Edding




Und so wird es gemacht:


Zuerst schneidet ihr aus dem Tonpapier 5 Geister aus. Sie müssen nicht alle die gleiche Form haben. 

 Anschließend schneidet ihr da, wo die Nase des Geists hin soll, ein kreisrundes Loch mit der Nagelschere aus.

Jetzt klebt ihr jeden ausgeschnittenen Geist jeweils auf ein LED-Teelicht, dazu steckt ihr die Flamme durch das Loch im Geist. Nun können die Knöpfe als Augen aufgeklebt werden. Es können ruhig unterschiedliche Knöpfe sein, dann wird der Geist noch bunter und lustiger. Wer keine Knöpfe zu Hause hat, kann auch  Wackelaugen nehmen oder mit dem Stift Augen aufmalen. Ein lustiger oder gruseliger Mund darf natürlich auch nicht fehlen und wird mit Filzstift oder Edding aufgemalt.



Damit der Geist nachher aufgehängt werden kann, könnt ihr nun in das dünne Stoff-Geschenkband eine Schlaufe knoten.

 Dieses Band wird um das LED-Teelicht gebunden. Das wird nachher die Aufhängung für die Girlande.

Habt ihr alle 5 Geister gebastelt, werden diese nun nacheinander auf das dicke Stoff-Geschenkband gefädelt und damit verknotet. Natürlich könnt ihr auch jede andere Schnur oder Kordel dafür verwenden.

So, und schon ist die lustige Halloween-Girlande fertig. 


Sobald eure Kids mit der Schere umgehen können, können sie natürlich beim Basteln mithelfen und auch lustige Münder aufmalen oder die Geister anderweitig bunt verzieren. 

Die Baby-Mamis können die Girlande für das eigenen Kind basteln. Sie muss ja nicht an der Haustür aufgehängt werden, sondern kann auch im Kinderzimmer ihren Platz finden. Mein Äffchen steht total auf die lustigen Leuchtnasen.


Variationen:

Aus den LED-Teelichtern Leuchtnasen-Gespenster zu machen ist natürlich nur eine Möglichkeit. Eurer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Das erste Mal habe ich dies in Form von Herbst-Zwergen bei meiner lieben Arbeitskollegin Kathrin gesehen. Folgende Ideen fallen mir noch ein:



Zu Halloween:
Leuchtnasen-Kürbisse
Leuchtnasen-Hexen

Zu Herbst:
Leuchtnasen-Zwerge
Leuchtnasen-Raben
Leuchtnasen-Vogelscheuchen

Zu Winter/Weihnachten:
Leuchtnasen-Rentiere (passend zu Rudolph mit der roten Nase)
Leuchnasen-Schneemänner
Leuchtnasen-Weihnachtsmänner
Leuchtnasen-Engel

uvm.




Viel Spaß beim Nachbasteln und lasst euch nicht zu sehr erschrecken an Halloween!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen