Dienstag, 29. August 2017

Äffchen-Brot

Eigentlich kann ich mich über das Essverhalten meines Äffchens nicht beschweren! Sie isst fast alles. Ich kann ihr vorsetzen was ich will, das Kind futtert eigentlich immer drauf los. Ob Zucchini-Eintopf mit Garnelen (Ja, manchmal müssen meine Liebsten da durch), Fisch in allen Variationen, sogar Gewürzgurken gehören zu ihren Leibspeisen.

Das Einzige, was sie nicht besonders gerne mag ist Brot. Ja, genau, ganz normales Brot. Der Renner bei den meisten Kids kommt bei meinem Äffchen gar nicht gut an. Das macht es manchmal schwierig beim Abend"Brot". Oft bekommt sie jetzt nochmal die Reste vom Mittagessen, aber manchmal wäre ein schlichtes Wurst- oder Käsebrot echt praktisch...

Darum dachte ich, ich peppe das einfache Brot ein bisschen auf und gestalte aus Brot, Wurst, Käse und Gemüse ein "Brot-Äffchen" für das "Äffchen".

Sie war auch schwer begeistert davon und hat sich drauf gestürzt... Naja, auf den Belag... Wer hat dann hinterher das Brot gefuttert? Ich!

Mein Fazit: Wenn das Kind etwas nicht mag, isst sie es auch bei der besten Aufmachung nicht.

Vielleicht sollte ich mich einfach damit zufrieden geben und wieder mehr darüber freuen, dass sie sonst alles verschlingt. Schließlich schmeckt Jedem Irgendwas nicht so gut, oder?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen